Wien, wo es isst Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Unterdöbling: wo es Reich und Schön reichlich und schön hat

Stadtleben | LOKALAUGENSCHEIN: FLORIAN HOLZER | aus FALTER 19/14 vom 07.05.2014

Anfang Mai, wenn der Flieder blüht, ist es in Wien ja überall recht schön. Da in Unterdöbling ist es, muss man sagen, aber halt besonders schön. Was sicher an den gepflegten Villen, den vielen Gärten und Parks und dem generellen Wohlstand liegt, der hier herrscht. Und vielleicht auch an der wirklich lebendigen Infrastruktur dieses Grätzels, von der wir den Markt am Sonnbergplatz jetzt einmal nur am Rande erwähnen wollen, weil wir ihn an dieser Stelle eh schon enthusiastisch gewürdigt haben.

Ganz viel Gutes

Sträflicherweise bisher nicht erwähnt wurde hier allerdings das 2012 eröffnete Geschäft Haug Delikatessen, in dem der frühere Pöhl-Mitarbeiter Philipp Haug ein Sortiment an guten Dingen feilbietet, dass einem einerseits die Spucke wegbleibt und andererseits das Mundwasser einschießt. Die Herrlichkeiten alle aufzuzählen, wäre sinnlos, erwähnt werden sollten aber die Zahl der Käse (etwa 100) und der Name einer kleinen Salamiwerkstatt aus der Nähe Parmas: Antica Corte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige