Der Star, das ist ein anderer

"Strache kommt", steht auf den Plakaten. Dabei heißt der EU-Spitzenkandidat der FPÖ Harald Vilimsky

Politik | REPORTAGE: RUTH EISENREICH | aus FALTER 20/14 vom 14.05.2014

Wahlkampf im Weinviertel: Auf dem Parkplatz vor dem Mistelbacher Rathaus steht ein Traktor, der Traktor hat einen Anhänger, auf dem Anhänger sind ein Rednerpult und eine Soundanlage aufgebaut. Davor hängen zwei kleine Plakate. "HC Strache kommt!", steht darauf, "Mittwoch, 7. Mai, ab 12 Uhr".

Eine Blaskapelle spielt, es riecht nach Würsteln, auf Heurigentischen stehen 5-Liter-Plastikkübel mit Senf und Ketchup, es gibt Mineralwasser aus Plastikbechern und Flaschenbier. Auf den blitzblau bezogenen Stehtischen liegen die ersten senfbeschmierten Pappteller, als um 12.15 Uhr ein Autokonvoi hält und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und sein Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Harald Vilimsky, aussteigen.

Strache, in einer blauen Steppjacke, Jeans und Schal, steigt zuerst auf den Traktoranhänger, etwa eine halbe Stunde lang spricht er. Vilimsky steht neben der Blaskapelle, die Hände in den Hosentaschen seines Anzugs, wippt mit dem rechten Bein und hört zu. Er wird nach Strache sprechen, zehn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige