Ohren auf Aus lokalem Anbau

Bock auf Krawall? Fahr mit dem Moped Überschall!

Feuilleton | GERHARD STÖGER | aus FALTER 20/14 vom 14.05.2014

Heißt ein Wiener Gitarrist Rocco Carletto, liegt der Schluss nahe, dass dieser Name nicht in der Geburtsurkunde steht. Zumal wenn sich seine Bandkollegen Pretty Boy Luke (Bass) und King Kong Kolic (Schlagzeug) nennen. Gemeinsam mit dem Sänger Martin Opitz bilden die drei Go! Go! Gorillo, im Titel ihres Debüts bezeichnen sie sich als "King Kongs of Rock 'n'Roll" (Tempel), und auf der selbstgewählten Genreschublade steht "Brutal Boogie". Drin ist forsch-lässige Bubenmusik mit Seventies-Einschlag, die simpel gestrickte Lebenslust wüster Destruktivität allemal vorzieht und sich zur Harley-Davidson wie ein auffrisiertes Postlermofa verhält.

Noch eine Dekade weiter liegen die Einflüsse von Mopedrock!! zurück. Das Wiener Quartett nähert sich dem französischen Chanson der 1960er-Jahre auch auf dem zweiten Album "Virage" (Konkord) mit den Mitteln von Aufregung, Leidenschaft, Beatmusik und Punkattitüde. Scheppern mit Stil lautet die Devise, und Jacques Dutronc winkt aus einem knallorangen Citroën 2CV. Die zwei Ausflüge ins Englische wären nicht nötig gewesen, ansonsten gilt: prächtige Frühlingsmusik!

Das Wiener Quintett M185 ist weder mit dem Moped noch mit der Ente unterwegs. "Everything Is Up" (Siluh) klingt mit seinem unermüdlich pulsierenden, gleichzeitig ungemein eingängigen Indierock zwischen Eleganz, Tanzbarkeit und einer noch nicht ganz überwundenen Lust am Krawall nach einem wendigen kleinen Raumschiff, das mit Ledersesseln ausgestattet ist und die Hightech-Armaturen unter edler Holzvertäfelung versteckt.

Auch sehr schön: "Relations"(Kim) vom steirischen Quintett Goldsoundz eint Feedback und Zuckerguss, 1990er-Untergrundmusik und Tagträumerei. Das zugehörige Fortbewegungsmittel ist ein grünes Puch-Clubman-Fahrrad. Vom Flohmarkt und nicht aus dem Bobohipsterladen, versteht sich.

M185 live: 21.5., 21 Uhr, Flex


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige