Aus dem Verlag

Falter & Meinung | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Nachträge, Nachrichten, Personalia

und Neuerscheinungen

Todesfalle Heuriger Bereits zum siebten Mal regiert in Wien das Verbrechen. Nach Kaffeehaus, Beisl, Würstelstand, Prater, Rathaus und Friedhof ist jetzt der Heurige Schauplatz für mörderische Streifzüge von 13 österreichischen Autorinnen und Autoren. In Buschenschanken, Heurigenlokalen und Kellergassen passieren allerlei üble Machenschaften. Denn nicht nur launige Glückseligkeit verspricht der lockende Rebensaft, auch das Verbrechen lauert im Dunstkreis seiner idyllischen Heimstätten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige