Hero der Woche  Wertungsexzess

Conchita Wurst

Politik | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Wer Erfolg hat, den mögen die Menschen. Und wen die Menschen mögen, den mag die Politik. Als der Skistar Karl Schranz durch die Olympia-Sperre 1972 zum Nationalhelden aufstieg, lud ihn der damalige Kanzler Bruno Kreisky zu sich auf seinen Balkon am Ballhausplatz. Unten jubelte die Schranz-Fanmasse, und Kreisky sonnte sich in seinem Licht. Den österreichischen Skistars jubelte heuer auch der aktuelle Kanzler Werner Faymann in Sotschi, der Olympiade des homophoben russischen Zaren Putin, zu.

Der Winter ist vorbei, der Star des Frühlings heißt Conchita Wurst, sie hat den Song Contest gewonnen. Faymann lud die Dragqueen ins Kanzleramt, er bot ihr den Balkon an. Aber Frau Wurst verzichtete auf den Balkon. Sie sei nicht wichtig genug, sagte sie. Übersetzt heißt das: Ich lasse mich nicht politisch instrumentalisieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige