Haarpracht, Häme, Hupkonzert

Feuilleton | Reportage: Klaus Nüchtern / Amsterdam | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Komiker Bill Bailey zieht die üblichen Verdächtigen durch den Kakao und zupft eine heiße Saite

Es ist Montag, der 12. Mai 2014 - der Tag, an dem man sich als Österreicher alles erlauben darf. Selbst mit aufgemaltem Hitlerbärtchen würde man im gesamten europäischen Ausland unter großem Hallo als Conchita-Wurst-Fan begrüßt werden. Und natürlich kann sich auch der Stand-up-Comedian Bill Bailey eine Anspielung auf den Song Contest, der am Vortag an die bärtige Dragqueen aus Schnitzelland ging, nicht verkneifen.

"Ich bin nicht Conchitas ältere Schwester“, stellt sich der bärtige Brite an diesem Abend im Amsterdamer De-Meervaart-Theater vor. Davor aber wird dem Publikum noch ordentlich Salz in die Wunden gestreut: "Ihr seid Zweite geworden, nicht?“

Bailey heuchelt Mitgefühl und gibt vor, sich gerade als Engländer in Verlierer einfühlen zu können. Bei der Wahl zum glücklichsten Land der Welt sei das Vereinigte Königreich weit abgeschlagen auf Platz 22 gelandet - einen Platz


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige