Eierwerfen auf Kolumbus

Feuilleton | Rundgang: Nicole Scheyerer | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Mythisch, euphorisch, augenzwinkernd: Festwochen-Ausstellungen zeigen den Menschen in der Revolte

Die Buben tragen aufgeklebte Bärte und sprechen mit Männerstimme. Mit Turbanen auf dem Kopf sitzen sie in einem Lehmhaus und lauschen der Erzählung, die wie die Offenbarung eines Geheimnisses klingt. In der Mitte des Raumes klafft ein Loch im Sand. Nach und nach wird klar, dass es um eine Schatzsuche geht, zu der ein "Jabir“ - arabisch für Retter oder Tröster - Hinweise gegeben hat.

Das halbstündige Video "Al Araba Al Madfuna I“ von Wael Shawky läuft im Rahmen einer Festwochen-Ausstellung im Künstlerhaus, die auch Zeichnungen des ägyptischen Künstlers zeigt. Der 1971 geborene Teilnehmer der letzten Documenta wurde zu seinem zweiteiligen Filmprojekt durch einen Besuch in dem gleichnamigen oberägyptischen Dorf inspiriert.

In dieser archäologisch bedeutenden Zone buddeln die Bewohner bis heute illegalerweise nach Relikten aus der Pharaonenzeit. Dabei spielen Schamanen eine wichtige


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige