Grätzel sterben, Dörfer leben

Stadtleben | Analyse: Johann Skocek | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Vienna, Österreichs ältester Fußballklub steigt ab, Horn bleibt Bundesliga

Anfang Mai haben die Spieler der Vienna doch das Märzgehalt bekommen. Sie drohten mit dem vorzeitigen Austritt aus dem Vertrag. Auf das Aprilgeld warten sie noch. Der Absteiger wird die beiden letzten Runden der Veranstaltung mit dem wahrheitswidrigen Namen "Heute für Morgen Erste Liga“ mitmachen.

Im kommenden Jahr arbeitet die Vienna in der Regionalliga Ost. Der Fall könnte für den Verein bedrohliche Ausmaße annehmen. Seit der älteste Fußballklub Österreichs 2001 zum ersten Mal aus der Bundesliga plumpste und 2009 wieder aufstieg, hat sie sich in Wahrheit nie erfangen.

Der im August 1894 in den Farben des Hauses Rothschild gegründete Verein wurde sechs Mal Österreichischer Meister (1931, 1933, 1942, 1943, 1944, 1955) und einmal Deutscher Pokalsieger (1943). 1931 gewann die Vienna den Mitropacup, den Vorläuferbewerb der Champions League. Klubs wie die Vienna und der Wiener Sportklub (Regionalliga Ost)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige