Prost!  Lexikon der Getränke. Diese Woche: Zen Again

Frischer Atem durch Tee? Glaubt man zunächst

aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Die Eisheiligen sind überwunden. Die warmen Zeiten werden mit einem zarten Tee begrüßt, die Zutaten: Gingko, Lemongrass und Eukalyptus. Warum diese Teemischung "Zen Again“ heißt, weiß man nicht so genau respektive möchte man gar nicht wissen. Aber Bio-Fair-Trade-Tees, die in dekorativen Verpackungen stecken, müssen wohl einen Namen haben. Die österreichische Antwort lautet: Seelensonne, Lichterglanz und so weiter.

Gingko ist der Sympathieträger unter den Ingredienzien. Als älteste Baumart, an der sich bereits Stegosaurus satt gefressen haben dürfte, haben seine Blätter sowohl laub- als auch nadelartige Eigenschaften. Aus dieser Einzigartigkeit hat man eine Heilsbotschaft gemacht und die für die Gesundheit tatsächlich günstigen chemischen Wirkweisen überhöht. Decubitus, Demenz, Tinnitus - alles heilbar! Lemongrass aka Zitronengras ist auch ein Liebling, Nr. eins wäre sie in frischer Form und ohne weiteren Schnickschnack.

Eukalyptus irritiert zunächst, wodurch die in Rosa getauchte Verpackung nicht wirklich einschätzbar wird. Die Frage drängt sich auf: frischer Atem durch Tee? Aber nein. Eukalyptus ist der Bass im Geschmack und wirkt gar nicht überkandidelt. Es ist insgesamt eine gelungene Mischung mit einer übertrieben dekorativen Note, die jedoch nicht vollkommen im Kitsch gestrandet ist. Übrigens heißt die Konzeptteefirma Clipper, sie ist in England ansässig und hat ein ungemein breites Sortiment, das hierzulande teilweise in Biomarktketten feilgeboten wird. MS


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige