Beisl  Der steirische Gourmet

Für einen endlosen Moment

Steiermark | Buschenschanktest: Günter Eichberger | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Der Blick vom Buschenschank Albert auf das hochgelegene Weindorf Kitzeck: ein perfektes Idyll. Und man möchte der Idylle ausnahmsweise für ein paar Stunden trauen. Nicht nur für den Falter-Gastrokritiker in Wien, Florian Holzer, ist es eine der ersten steirischen Adressen. Weingutsherr Christian Cramer ist Carlo Petrinis kulinarischer Erotik der Gemächlichkeit verpflichtet. Während man sich am neuen Sauvignon erfrischt, wird mit hierorts untypischer Raffinesse die Jause zubereitet: Die wunderbaren selbstmarinierten Rohschinkensorten (€ 7,00) und der Ziegenkäse mit schwarzen Oliven, Schinken und Salat (€ 6,90) sind originell garniert, etwa mit essbaren Blumen und Chilifäden. Der Einsatz von Gewürzen und frischen Kräutern hat etwas Mediterranes. (Hoffentlich gibt es im Herbst wieder den lombardischen Pilzsalat.) Verwendet werden beste regionale Zutaten. Der Schafkäse von Draxler steckt in einem Speckmantel mit Dörrpflaumen (€ 6,20).

Resümee

Langsam verschmilzt man mit der Umgebung. Noch ein Schokokuchen zum halbtrockenen Grauburgunder - und dann könnte das Leben für einen endlosen Moment stehenbleiben. F

Weingut Albert Christian Cramer, Gauitsch 19, 8442 Kitzeck, Tel. 03456/22 39, Mo, Do, So 14-22 Uhr, Fr, Sa und feiertags: 14-23 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige