Musik Tipp

Beethoven, Rising Stars, Rock, Jazz-Fusion &DJs

Lexikon | HR | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Bei der 10. Langen Nacht der Kirchen sind 187 Kirchen aller christlichen Konfessionen im Gebiet der Erzdiözese Wien mit dabei. Das Programm besteht aus mehr als 920 einzelnen Veranstaltungen, und reicht von der offenen Kirche bis zu Konzerten, vom Gottesdienst bis zur aufwendigen Lichtinstallation und vom Film zur Diskussionsrunde. Auf der Website www.langenachtderkirchen.at/ dioezesen-seiten/wien/home/kann das Gesamtprogramm abgerufen werden. Musik-Events finden etwa im Stephansdom statt, wo Chor und Bläser Bruckners e-Moll-Messe und spätnachts noch Lidia Baich und Matthias Fletzberger Bach spielen. Im Heiligenkreuzer Hof singen die Zisterzienser aus Heiligenkreuz, in der Augustinerkirche der Webern-Kammerchor. Und an vielen anderen Orten gibt es Musik. Spannend wie jedes Jahr ist es zum Beispiel in einer versteckten Kirche im sechsten Bezirk.

Beim Klassiktreffpunkt Laimgrube in der Windmühlgasse interpretieren Chor und Orchester von St. Josef die Messe in C-Dur von Ludwig van Beethoven. Man kann Orgelmusik von Bach, Albrechtsberger, Bruckner und Franz Schmidt hören. Junge Interpreten bieten Kammermusik mit einer "Beethoven-Serenade", Olivier Messiaens "Quatuor pour la fin du temps" ("Quartett für das Ende der Zeit") und ein "Duettino" des Kodaly-Duo, die Finalisten des Casinos Austria Rising Star Awards 2013 waren. Ab 21.30 Uhr gibt es baROCK! - Baroque-church meets jazz.rock.pop mit Soul, Jazz-Fusion und DJ-Clubsounds mit Mary Broadcast & Babsea Schutting, Phanda und zum Ausklang das Wiener DJ-Duo Bolek &Lolek. Das Quartett Phanda, eine Band vier junger Wilder des heimischen Jazz, versucht sich an (auch) tanzbarer Musik im Clubkontext zwischen Jazz, Hip-Hop, Funk, ein wenig Drum 'n'Bass und Elektronik.

St. Josef ob der Laimgrube, Fr 18.30-02.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige