Empfohlen Omasta legt nahe

Erinnerungen werden Geschichte: unser Aids

Lexikon | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

QWien, das Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte, lädt am Samstag ins Topkino, wo der Dokumentarfilm "Vom Leben Lieben Sterben - Erfahrungen mit Aids" (1993) und dessen Fortsetzung "20 Jahre danach" (2013) von Walter Hiller und Manfred Neuwirth sowie eine Präsentation des Webprojekts www.unseraids.at (20.30 Uhr) auf dem Programm stehen. Schon einmal haben Ernst, Brigitte, Wolfgang und Irene vor der Kamera über Aids gesprochen. Das war 1993, die Diagnose kam einem Todesurteil gleich und die erworbene Immunschwächekrankheit war als Thema allgegenwärtig, für kurze Zeit sogar für Hollywood lukrativ. Nach 20 Jahren suchen die Filmemacher die damals Interviewten noch einmal auf und fragen nach, wie deren Erfahrungen mit Aids ihr Leben seither geprägt haben. Heute, darin sind die vier sich einig, wird häufig schon wieder so getan, als hätte es Aids nie gegeben. - Bei freiem Eintritt, höchste Empfehlung!

Im Top, Sa 18.00 +19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige