Theater Tipp

100 Jahre George Tabori: ein Erinnerungsabend

Lexikon | WK | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Der große ungarisch-jüdische Regisseur und Dramatiker George Tabori (1914-2007) lebte und arbeitete von 1987 bis 1999 in Wien. Er leitete eine Zeitlang das Schauspielhaus, das er in Theater "Der Kreis" umtaufte, und er war am Burgtheater für einige der schönsten Produktionen der Peymann-Ära verantwortlich ("Mein Kampf","Die Goldberg-Variationen", "Othello","Fin de partie","Requiem für einen Spion"). Kurz vor seinem 100. Geburtstag (24. Mai) gestalten seine Lieblingsschauspieler Ignaz Kirchner und Gert Voss und die Dramaturgin Ursula Voss im Akademietheater den Abend "Der Bühnenarbeiter", an dem sie sich an ihre Arbeit mit Tabori erinnern. Ein im Schauspielhaus geplanter Gedenkabend wurde kurzfristig abgesagt. Akademietheater, Do (22.5.) 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige