Pop Tipp

Arabischer Krautrock aus Wien: Shrack haut rein

Lexikon | SF | aus FALTER 21/14 vom 21.05.2014

Der Wiener Elektroniker und Soundforscher Peter Kutin hat seinen Aktionsradius zuletzt stark erweitert. So produzierte er zusammen mit Mimu Merz deren Artpop-Schatzkästlein "Elegies in Thoughtful Neon", und mit David Schweighart und einer gewissen Frau Lee betreibt er das Trio Shrack, das derzeit noch eines der bestgehüteten Geheimnisse der Stadt ist. Diese Woche präsentiert die Band ihre fesselnde erste EP "We Shrack Because You Don't", die in Anspielung an Aphex Twins "I Care Because You Do" benannt wurde. Schlagzeug, Gitarre, Elektronik und Hackbrett sowie arabische Sprachfetzen formieren sich zu einem zwingend groovenden Etwas zwischen Krautrock und Eigenbau-Techno. Der Bandname liefert eigentlich eh die beste Genrebezeichnung: voll shrackmäßig!

Brut im Konzerthaus, Mi 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige