Festwochen Tipps

Aus dem Wohnzimmer eines Psychiaters

Lexikon | WK | aus FALTER 22/14 vom 28.05.2014

Der japanische Regisseur Kuro Tanino ist, wie seine Eltern, ausgebildeter Psychoanalytiker. Theater begann er in seiner eigenen Wohnung zu machen -und wenn man weiß, wie klein die Wohnungen in Tokio sind, kann man sich ungefähr vorstellen, welch intimes Format dieses Theater hat. "Die Kiste im Baumstamm" heißt das Stück, mit dem der 38-jährige Tanino bei den Festwochen debütiert: Ein junger Mann verzweifelt an seinen Hausaufgaben, nach einer Standpauke seines Vaters versteckt er sich in einem Wandschrank und öffnet damit die magische Tür zu einer Parallelwelt. "Der Raum, in dem wir das Stück zeigen, ist zwar etwas größer als seine Wohnung, aber man ist immer noch ganz nah dran", sagt Festwochen-Schauspieldirektorin Frie Leysen. "Die Intimität ist wichtig für sein Theater." In japanischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Brut im Künstlerhaus, Fr-Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige