Pop Tipp

Von einem Biest, das sich zum Affen macht

Lexikon | GS | aus FALTER 22/14 vom 28.05.2014

Man On A Mission", "Don' t Need Nuthin'", "Gonna Make You Love Me" oder "Can' t Feel A Thing": Die australische Band The Ape mag es unverschnörkelt. Was für die Songtitel gilt, gilt auch für die Musik. Der Rockentwurf aus dem Hause The Ape ist schwer und wuchtig, dabei aber stets auch sehr, sehr beweglich, mit einer Soul-Funk-Injektion versehen und zwischendurch auch einmal zum Leisetreten fähig, ohne dabei auf das Swingen zu vergessen. Am Mikrofon steht Tex Perkins, einschlägig bekannt durch Down-Under-Bands wie The Cruel Sea und Beasts Of Bourbon; das 2013 erschienene, schlicht mit dem Bandnamen betitelte The-Ape-Album bezeichnet der Mann, der bereits auf eine ansehnliche Diskografie zurückblicken kann, als das Beste, was er je gemacht hat -oder machen wird. Kurz: "'The Ape' is the album I was born to make."

Chelsea, Mi 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige