Empfohlen Stöger legt nahe

Ja, Panik eröffnen den Sommer im MQ

Lexikon | aus FALTER 22/14 vom 28.05.2014

Vom spröden Indierock zum glitzernden Pop, von der schwarzen Existenzialistenuniform zum weißen Hemd mit Piratentuch, von der verstimmten Gitarre zum wohltemperierten Synthesizer: Ja, Panik, die in Berlin sesshaft gewordene burgenländische Diskurspopband um Andreas Spechtl, hat sich mit dem Anfang des Jahres erschienen Album "Libertatia" neu erfunden, ohne dabei die alten Qualitäten einzubüßen. Zur Eröffnung des Sommers im Museumsquartier spielen Ja, Panik ein Open-Air-Konzert bei freiem Eintritt. Museumsquartier, Haupthof, Do 19.40


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige