Muss haben Neue Dinge

Stadtleben | aus FALTER 22/14 vom 28.05.2014

Heute hat ja fast schon jeder einen Vogel. Überall piepst es in der Stadt -ob es nun Falken sind, Amseln oder Meisen, die Nachwuchs aufziehen. Soll man das unterstützen? Gartenbesitzer und Katzenhasser finden: ja. Zum Beispiel durch das Anbringen formschöner wie ökologisch korrekter Nistkästen für das liebe Federvieh. Neu bei Greenpeace und hübsch anzuschauen ist dieses Exemplar aus Holzbeton, Ton und Lehm mit angeblich langer Lebensdauer. Kostet im Versand knapp 30 Euro. Sie wundern sich? Aber selbst Bienenhotels eröffnen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige