"Was nicht weiß geworden ist, sind die Schamhaare"

Der steirische Literat, Verleger und Labelbetreiber Wolfgang Pollanz feiert seinen 60. Geburtstag und bekommt 60 Fragen geschenkt

Steiermark | FRAGENMARATHON: TIZ SCHAFFER | aus FALTER 22/14 vom 28.05.2014


Foto: J.J. Kucek

Foto: J.J. Kucek

Der in Wies beheimatete Wolfgang Pollanz ist so etwas wie ein Kulturregionalexpress. Seit Jahrzehnten bespielen er und der Kulturverein Kürbis aber nicht nur die Südweststeiermark, die Produkte seines Verlags Edition Kürbis und des Poplabels Pumpkin Records werden auch jenseits der Landesgrenzen konsumiert.

Als Autor lässt Pollanz gerne seine Leidenschaften in die Literatur einfließen: Sei es die Liebe zur Popmusik, wie in „33 Songs“ (2013), oder die Erfahrungen, die das Reisen mit sich bringt, wie in dem Gedichtband „Von Reisen/O potovanjih“ (2011). Zudem fand das Leben in der Provinz immer wieder Eingang in seine Bücher. Vor kurzem ist der Erzählband „Die Undankbarkeit der Kinder“ (Edition Keiper) erschienen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige