Festwochen Tipp

Trio für Sänger, Pianist und Filmprojektor

Lexikon | HR | aus FALTER 23/14 vom 04.06.2014

Bariton Matthias Goerne und Markus Hinterhäuser am Klavier führen den Liederzyklus "Winterreise" in der Regie, Ausstattung und visuellen Konzeption dazu von William Kentridge auf, der zu den Liedern von Franz Schubert 24 Animationsfilme als Metaphern des Erinnerns und Vergessens, als Allegorie auf Natur, Tod und Eros gezeichnet hat. In diesem "steinzeitlichen Filmemachen" werden von ihm gefertigte Zeichnungen einer Technik der Transformation des Ausradierens, Überzeichnens und Erneut-Filmens unterworfen. Es ist, wie er sagt, eine Reflexion der "Winterreise in mir", eine eigenständige Sprache, die nur in Verbindung mit der Musik existieren kann. Auch ein Lindenbaum kommt vor, und zum Posthorn bewegt sich ein Radfahrer.

MQ, Halle E, Mo, Do 19.30 (bis 15.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige