Film Tipps

Screwball Tragedy: "Zeit der Kannibalen"

Lexikon | MO | aus FALTER 23/14 vom 04.06.2014

Der moderne Raubtierkapitalismus am Beispiel dreier Unternehmensberater. Devid Striesow, Sebastian Blomberg und Katharina Schüttler jetten von Luxushotel zu Luxushotel und vertreiben sich die Zeit zwischen den Terminen mit unsinnigen Spielchen, bis näher kommendes Gewehrfeuer schließlich die Monotonie ihres abgeschotteten Daseins zu stören beginnt: Draußen in den Straßen von Lagos wüten Islamisten. "Zeit der Kannibalen" von Johannes Naber (Regie) und Stefan Weigl (Drehbuch) versucht Gesellschaftskritik in Form einer Komödie, die den Zynismus der Protagonisten und des Systems, das sie verkörpern, deutlich macht. "Der Kapitalismus soll die Welt retten?", fragt Schüttler. "Nein", erwidert Striesow mit Blick aus dem Fenster, "der Kapitalismus soll diese Welt zerstören!" Darauf wieder sie: "Mir scheint, du bist ein Romantiker."

Weiterhin in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige