Phettbergs Predigtdienst

Die Punker wie vom Himmel!

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Kolumnen | aus FALTER 23/14 vom 04.06.2014

Ich schlief, und es läutete fest und energisch: Es war Patrick mit drei tätowierten Leipziger Irokesen-Punkern mit langen grünen Haaren (20-jährige Kerle). Sie waren auf der Suche nach Wiener SM-Frauen im Smart, weil Vollmond bevorstand. Wir Männer sind berechnende Schweinehunde (?) in Not. Als es wieder läutete, stand NAC-HI wie das Rotkäppchen mit einem Korb in der Küche. Er brachte Frühkirschen und Walderdbeeren mit Schlagobers aus Retz. In peinlicher Verlegenheit wusste ich nichts mehr zu sagen. Gottseidank konnte ich die Walderdbeeren den Punkern anbieten, Dosenbier hatte ich nicht daheim. Danach hätten sie nämlich Gusto gehabt. Ich konnte nur ankündigen, dass im August in Berlin der Kinostart in den deutschen Kinos von "Der Papst ist kein Jeansboy" stattfinden wird.

Heute feiert die Life-Ball-Gemeinde den 22. Life Ball. Ich wäre gern dabei, als ich z.B. die blutjunge Conchita Wurst im "Mittagsjournal" reden hörte, in welcher Perfektheit sie auftritt, kein Wort war nicht richtig! Der Life Ball ist bereits eleganter als irgendwas: Der Tanzlehrer Elmayer sagt "Leben!" an und ihm folgen 99 Heteropaare und ein schwules Mann-Mann-Paar als Art Ballett, und beweisen damit, dass die "Community" sehr wohl weiß, dass sie eine Minderheit ist und sein muss: "Love is a bloom growing anywhere", im Opernball heißt die Ansage "Alles Walzer!". Eine große Lebensbildung. Wien, Großmeistin des Tanzens und des "eleganten" Treibens. Routine ist bereits, dass weltweit viel Geld dadurch entsteht für die Hilfe für Aidskranke. Ich verehre Gery Keszler.

Und die beiden Moderatys des Lifeballs im Rathaus - was für eine gewaltige Kulisse (alles von Raja Schwahn-Reichmann gestaltet)! -, Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider, reden perfekt Englisch! Doch ich begann einzuschlafen: Ich, der Voyeur, sah keinen Menschen mehr im Detail, auch nicht Conchita Wurst. Obwohl Sir eze den Computer in einen Fernseher umbastelte. Unbedingt entschuldigen muss ich mich bei den Punkern aus Leipzig, dass ich behauptete, sie hätten Gusto gehabt auf Dosenbier. Einer hat Flaschenbier mitgehabt. Es waren also keine Dosen, wie ich dachte, sondern nur eine Flasche Bier. Das heißt, es sind höchst korrekte Menschen, Punker wie vom Himmel!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige