Ein großer Passbildautomat

Neu in Wien: Selfies im professionellen Fotostudio von Press the Button

Stadtleben | Geschäftsbericht: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 23/14 vom 04.06.2014

Eigentlich war das Projekt nur ein Geschenk für die Hochzeit von Freunden. Martin Arbeithuber hatte bei dem Fest eine digitale Kamera mit Selbstauslöser und Blitzanlage aufgebaut - als Gag für die Gäste. "Bis um vier in der Früh haben sich die Leute selbst fotografiert wie die Wahnsinnigen", erzählt der gelernte Fotograf. Beim Sichten der tausenden Bilder, die bei dem Hochzeitsfest entstanden sind, stellte Arbeithuber dann fest: Die meisten Fotos waren richtig gut. Weil die Fotografierten lockerer waren, als wenn ein Profi sie fotografiert. Und weil der Zufall vielleicht die besseren Bilder macht.

Arbeithuber führt in Wels ein kleines Porträtstudio. Gemeinsam mit seiner Kollegin Silvia Wittmann entwickelte er den Fotoautomaten weiter.

Die beiden eröffneten ihr Selbstfotografierstudio und haben sich dafür auch den passenden Namen ausgedacht: Press the Button.

Denn genau darum geht es: den Knopf drücken. So oft wie möglich. Wer bei Press the Button mit der Familie, der Partnerin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige