Wer nicht fragt, stirbt dumm

Selten Gezeigtes aus der Steiermark und viele Fragen - die CMRK-Ausstellungen eröffnen diese Woche

Lexikon | Tiz Schaffer | aus FALTER 23/14 vom 04.06.2014

Der Zusammenschluss der Kunstinstitutionen Camera Austria, Künstlerhaus, und Grazer Kunstverein, auch bekannt als CMRK, geht wieder auf die Piste. Es eröffnen also diese Woche aufeinander abgestimmt vier Ausstellungen.

Gestartet wird am 5.6. um 18 Uhr bei . Die Arbeiten, die dort zu sehen sind, so heißt es, interpretieren auf unterschiedliche Weise die Verhältnisse von Außenwelt und Innensicht. Gut, das heißt noch nicht viel. Interessanter ist, dass bei "Die KünstlerInnen sind anwesend" 13 Positionen aus der Steiermark gezeigt werden, die laut den -Verantwortlichen zu selten gezeigt werden. Als da etwa wären: e.d Gfrerer, Severin Hirsch, Alfred Lang oder Herwig Tollschein.

Mit Fragen kommt die Camera Austria des Weges. Eine etwa lautet: Hat die permanente Infragestellung des dokumentarischen Bildes auch mit einer Krise der geltenden politischen, sozialen und ökonomischen Übereinkünften zu tun? Wer mehr wissen will, sollte sich "once documentary" um 19 Uhr mit Sven Augustijnen (BE), Eric Baudelaire (FR), Peggy Buth (DE) und Maryam Jafri (US) ansehen.

Der Grazer Kunstverein setzt sich seit einiger Zeit mit "sozialer Abstraktion" auseinander. Diesmal werden zwei "bahnbrechende Künstler" ihrer Generation nebeneinandergestellt: Hreinn Fridfinnsson (1943, IS) & Bruce McLean (1944, GB). Was wird um 20 Uhr gezeigt? Dass man trotz aller künstlerischen Abstraktion soziale Anliegen im Auge behalten kann.

Das Künstlerhaus wirft um 21 Uhr den Motor an: Anschließend an "Chat Jet (Part 1)" ist "Chat Jet (Part 2)" zu sehen. Wurde im ersten Teil die Malerei an sich untersucht, wo sie steht und was sie kann, so kommt nun - da bleibt kein Auge trocken - die Skulptur an die Reihe. Und wird auch gleich der Malerei gegenübergestellt. Man kann also sagen, das Künstlerhaus hat sich ganz schön was vorgenommen. Künstler aus dem Inund Ausland helfen dabei: Isa Genzken, Michael Gumhold, Daniel Richter und viele, viele andere.

Graz, 5.6. ab 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige