Festwochen Tipps

Endlich wird Hamlet vor Gericht gestellt

Lexikon | WK | aus FALTER 23/14 vom 04.06.2014

Im dritten Akt von Shakespeares "Hamlet" erdolcht Prinz Hamlet den hinter einem Vorhang versteckten Oberkämmerer Polonius, weil er diesen mit seinem Stiefvater verwechselt. War es Mord? Yan Duyvendak und Roger Bernat gehen dieser Frage in ihrem Doku-Theaterprojekt "Please, Continue (Hamlet)" nach - und zwar in Form eines ordentlichen Gerichtsverfahrens. Nur der Angeklagte Hamlet sowie die als Zeugen geladenenen Ophelia und Gertrud werden von Schauspielern dargestellt; Richter, Staatsanwalt, Verteidiger etc. aber sind echt (und jeden Abend andere), und die Geschworenen werden aus dem Publikum rekrutiert. Welches Urteil am Ende gefällt wird, ist offen - ausnahmsweise weiß man im Theater also einmal nicht, wie's ausgeht.

Odeon, Sa-Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige