Kunst Kritiken

Schluckspechte und Wachmänner auf großem Fuß

Lexikon | NS | aus FALTER 23/14 vom 04.06.2014

Mit seiner aktuellen Ausstellung "Relativity Express" in der Gabriele Senn Galerie bietet der polnische Künstler Tomasz Kowalski wieder jede Menge Anlass zum Schmunzeln. Der 1984 geborene Künstler zeigt eine Reihe von Gemälden und witzige neue Metallskulpturen, die um die Motive Feierlaune und Exzess kreisen. Herrlich etwa die schwarz lackierte Wandarbeit "Handcuffs", bei der ein Betrunkener von zwei Polizisten weggeschleppt wird, während echte Handschellen vom Gürtel des einen Wachmanns baumeln. Kowalskis farbstarke neue Gemälde lassen an Alltagsgrafiken oder Bildwitze denken und erweitern sein Werk, das um Motive des Narrenschiffs, des Zirkus oder des Welttheaters kreist. Verzerrte Perspektiven und Proportionen wie ein riesiger Polizistenschuh oder ein sofagroßes altmodisches Telefon sorgen für komische Effekte.

Gabriele Senn Galerie, bis 18.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige