Digitalia

IT-Kolumne

Medien | INGRID BRODNIG | aus FALTER 24/14 vom 11.06.2014

Zuerst fand ich Clickbaiting ja ganz lustig -so nennt man die sensationellen Überschriften, die einen dauernd zum Daraufklicken motivieren sollen. Die Seite heftig.co schreibt etwa: "19 Selfies, die den perfekten Augenblick erwischt haben. Bei Nummer 8 blieb mir der Mund offen stehen." Die Huffington Post titelt: "DARÜBER streiten verheiratete Paare am meisten". Aber je mehr ich klickte, desto enttäuschter wurde ich. Oft sind die Geschichten nicht so spektakulär wie die Titel, man sieht Fotos, die längst im Netz die Runde gemacht haben, oder Plattitüden werden als Weisheit verkauft.

Zum Glück löst das Netz alle Probleme, die es verursacht (ich habe diesen Satz nun schon so oft geschrieben, kann ich ihn mir patentieren lassen?). Der Twitter-Account @SavedYouAClick fasst in 140 Zeichen zusammen, was hinter den absurden Titelzeilen steckt. Worüber die Ehepaare zum Beispiel am meisten streiten? Über Geld. Danke, wieder ein Klick gespart.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige