Nachgesehen Ein Wiener Schauplatz, an dem kleine oder große Politik stattfindet

Lauer Sommerabend, maue Burschi-Demo: alles friedlich am Ring

Politik | BARBARA TÓTH | aus FALTER 24/14 vom 11.06.2014

Rechtshilfenummer" stand gleich ganz oben auf dem kopierten Zettel, den ein bärtiger junger Mann letzten Mittwoch vor der Universität Wien unter den Demonstranten verteilte. Was tun bei einer Identitätsfeststellung? Aussage verweigern? Nur keine Panik! Solche und ähnliche Tipps brauchten die verschiedenen antifaschistischen Gruppierungen, die gegen ein Burschenschaftertreffen am Wiener Josefsplatz angetreten waren, diesmal aber gar nicht. 2500 waren es nach eigenen Angaben, die Polizei sprach von 1000.

Anders als im Jänner, als die Demos gegen den WKR-Ball aus dem Ruder liefen, ging diesmal das Gegeneinander-Aufmarschieren friedlich aus. Die Polizei war mit über 1000 Mann zwar massiv präsent, bemühte sich aber um Zurückhaltung. Zum Burschenschaftertreffen im Palais Palffy, dem eigentlichen Anlassfall für die linke Demo, kamen gerade einmal 80 Personen, die angekündigte "Burschi-Demo" blieb überhaupt aus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige