Buch der Stunde

Der Darm hat Charme und ist zudem ein Hirn

Feuilleton | KRISTIN BREITENFELLNER | aus FALTER 24/14 vom 11.06.2014

Über einen Spiegel-Bestseller zum Thema Darm lässt sich billig lästern. Zumal wenn dessen Autorin blutjung ist und bildhübsch. Giulia Enders gewann mit ihrem Vortrag "Darm mit Charme" 2012 den ersten Preis des Science Slam in Freiburg, ihr Auftritt wurde rasch zum Youtube-Hit. Seit ihr Buch erschienen ist, reißen sich die Talkshows um die junge Dame. Einer der Ersten war Giovanni di Lorenzo, der der Medizinstudentin, die mittlerweile an ihrer Doktorarbeit schreibt, in der Sendung "3 nach 9" nicht nur amüsiert, sondern beinahe bewegt wünschte, dass sie sich alles bewahren möge, was sie soeben gezeigt habe. Und das war tatsächlich viel gewesen. Giulia Enders ist nicht nur blitzgescheit, sie besitzt auch eine beträchtliche Portion Humor - und ebenso viel Fingerspitzengefühl.

Eigentlich ist der Darm ja für jeden interessant. Trotzdem brauchte es diesen Glücksfall, um die mit der Verdauung verbundenen heiklen, um nicht zu sagen tabuisierten Themen öffentlich zu diskutieren. Tatsächlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige