Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Panische Glücksmomente in the evening sun

Lexikon | aus FALTER 24/14 vom 11.06.2014

Der Regen bleibt zum Glück aus. Aber der verhangene Himmel ist wohl schuld dran, dass der Haupthof des Museumsquartiers bei der Summer of Sounds-Eröffnung mit Gratiskonzert zuerst nicht ganz so bummvoll ist wie erwartet. Auf dem Programm stehen unsere liebsten Exil-Österreicher, Ja, Panik, mit ihrem immer noch neuen und immer noch tollen Album "Libertatia". Nach anfänglicher Zurückhaltung vor und auf der Bühne ist es kurioserweise die melancholische Ballade "Eigentlich wissen es alle", die den Kontakt herstellt. Danach geht es Schlag auf Schlag. Das Museumsquartier füllt sich auf magische Weise mit immer mehr Menschen, das Publikum singt die Texte mit, Gänsehaut und Euphorie werden kollektiv spürbar. Wenn Andreas Spechtl zum Schluss die Strophen von "Nevermind" für die einzelnen, früheren Bandmitglieder singt, fällt alles wie von selbst an seinen Platz: Zärtlichkeit, Verzweiflung, Trost, Utopie.

VORSCHAU FREITAG: Der Musikauskenner und Autor Thomas Meinecke zeigt beim Zirkus Maximus im Heuer Houseplatten aus seinem Fundus. Im Café Leopold legt DJ Lakuti aus Johannesburg ihre Expertise in Sachen House, Jazz und Funk vor, im Flex präsentiert sich salute erneut als Hoffnungsträger der heimischen Beatbastler-Szene und der Discostyler Jimmy Edgar versprüht Techno und House-Glamour bei der Modeklassen-Abschlussparty in der Grellen Forelle. Henning Baer aus Berlin erteilt beim Meat Market in der Fluc Wanne gestrenge Techno-und Acid-Lektionen und von Julian & der Fux gibt es im Werk techhousige Poptracks.

SAMSTAG: Ab 16 Uhr feiert man auf dem Karlsplatz ein Fest zur Erhaltung des Funkhauses mit Konzerten von Acts wie Clara Luzia, Skero und Eloui. Nachts spielt ein paar Meter weiter der feinsinnige Electronica-Verrauscher Nathan Fake ein Liveset im Heuer, während Jam City die MQ Hofstallungen mit blubberndem Electro-Funk und spiegelglänzender Bass Music versorgt. Im Werk begehen die DJs Pure, Tina 303, Glow und Dan Lodig ein Oldschool-Techno-Revival.

SONNTAG: Lauschige Gitarrenmusik und guten Kaffee gibt es bis spät in den Nachmittag beim Twee Indie Breakfast im Café Espresso, heute mit extra Zweijahres-Geburtstagsstimmung.

MITTWOCH: Die Technoband Elektro Guzzi stellt im Flex ihr neues Album "Observatory" vor, und das Café Leopold wird zur Textbühne für Beatpoetinnen wie Mieze Medusa und Yasmo.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige