Empfohlen Rögl legt nahe

Soldaten, Krieg und das Lied

Lexikon | aus FALTER 24/14 vom 11.06.2014

In ihrem Liederabend widmet sich die Opern-und Konzertsopranistin Anna Prohaska mit ihrem Begleiter Eric Schneider am Klavier Soldatenliedern quer durch die Epochen, auch von 1914 bis heute. Sie lässt aber auch Berühmtes aus der Klassikära nicht aus, etwa Beethovens Klärchen-Lied aus "Egmont", "Kriegers Ahnung" von Franz Schubert, Robert Schumanns "Die beiden Grenadiere", Franz Liszts "Jeanne d'Arc au bûcher", Hugo Wolfs "Der Tambour" oder "Le retour du sergent" von Francis Poulenc, auch Gustav Mahlers Wunderhorn-Lied "Wo die schönen Trompeten blasen" ist dabei. Dazu kommen Lieder von Hanns Eisler und Kurt Weill, Charles Ives ("In Flanders Fields") und Wolfgang Rihm (Untergang op. 1/1). Konzerthaus, Mozart-Saal, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige