Heidi List Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Fleisch

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 24/14 vom 11.06.2014

Fleisch, ich liebe Fleisch, ich bin eine Fleischperson. Klar gibt es sie, die fleischlosen Lebensmittel für die Schönheit UND für die Libido. Irgendwann kommt man drauf: He - ich schaue nicht nur vorübergehend so schlecht aus, weil müde/Arbeit/schlechte Nächte/bin lustlos etc., sondern ich schaue überhaupt einfach jetzt so aus, weil eben. Ich muss was ändern!

Also Recherche, was peppt: Weintrauben, Beeren aller Art, Fischölkapseln, Weizenkleie, Naturreis, Zwiebel, Knoblauch, Äpfel, Schokolade, Tomaten, Salat, Spinat, Melone, Milch, grüner und schwarzer Tee, Grapefruit, Zitrusfrüchte und Olivenöl. Ja, man muss umsteigen und sich nur mehr so ernähren. ABER: Alles zusammen essen ist falsch. Dann liegt man da, mäßig jünger, kaum schöner, ganz sicher nicht geil, den Bauch bis zum Plafond gebläht. Außerdem: Wo bleibt das Fleisch? Wo bitte gibt es eine Extase ohne Fleisch! Ich weiß, ich bin völlig aus dem Trend, Fleisch ist schlecht, vegan ist das neue vegetarisch. Nicht mit mir. Sex gibt's nur gegen Fleisch. Bio natürlich, glücklich im Leben, dann tot gestreichelt, aber Fleisch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige