Das war die EU: Blick zurück aus der Zukunft

Lexikon | WK | aus FALTER 24/14 vom 11.06.2014

Für alle, die die Festwochen wieder einmal verschlafen oder keine Karte gekriegt haben, gibt es eine gute Gelegenheit, im letzten Moment doch noch eine Festwochen-Produktion zu besuchen: Der belgische Regisseur Thomas Bellinck zeigt noch bis Sonntag seine Fake-Ausstellung "Domo de Europa Historio en Ekzilo"

eines der schönsten Projekte des Festivals. Aus der Zukunftsperspektive blickt die Schau zurück auf ein Projekt, das zu dem Zeitpunkt schon so vergessen ist, dass man die Menschen daran erinnern muss: die EU. Allein durchwandert man den liebevoll gestalteten Parcours - und aus dem Ausstellungsbesuch wird eine Performance, in der man selbst der Hauptdarsteller ist (Terminvereinbarung unter Tel. 0664/225 89 47 erforderlich).

Ehem. Unternehmenszentrale der Post, bis 15.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige