Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 25/14 vom 18.06.2014

Was ist der Unterschied zwischen Todesstern und Todessturm? Das eine ist eine Erfindung von Drehbuchautor George Lucas, das andere eine Erfindung von Wolfgang Fellner oder irgendwem anderen, der für die Onlineausgabe seiner Zeitung arbeitet. Auf oe24.at wurde vergangenen Mittwoch das "Todes-Gewitter“ angekündigt. Es gab sogar auf Wetter.at (die Seite gehört zum Fellner-Imperium) einen eigenen Live-Ticker dazu. Der war dann doch nicht so spektakulär, wie das manch ein Redakteur vermutet haben mag. Zuerst lautete der Titel: "Todes-Gewitter im Anrollen“. Später nur noch: "Heftige Gewitter im Anrollen“.

Was für ein lahmer Live-Ticker! Eines der Updates besagte etwa: "Dunkle Wolken, aber kein Gewitter“. Auf Twitter gab es mit #Todesgewitter einen eigenen Hashtag zur ausgebliebenen Wetter-Apokalypse. Die User berichteten einander, wie viele Tropfen sie gesichtet haben, und einer jubelte sogar: "I survived the #Todesgewitter“.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige