Neue Bücher  

Literatur und Seefahrt

Feuilleton | aus FALTER 25/14 vom 18.06.2014

Das Buch selbst ist die Insel, die Reise: Dies ist unterschwellig die Leitidee des Bandes, der auf den ersten Blick als eine der schon allzu oft erstellten Best-of-Listen daherkommt. In 50 Kapiteln führt Markus Gasser in Bestseller und Werke der Weltliteratur ein und verbindet sie mit Lebensläufen, Marotten oder auch den Trinkgewohnheiten ihrer Schöpfer. Derart entsteht die "große Seefahrt“ im Kopf des Autors, auf die er den Leser mitnimmt, um diesen gelegentlich an erlesener Stelle abzusetzen - im "Herzen der Finsternis“ oder in der drückenden Langeweile des Hauses Bovary. Viele dieser Passagen gelingen als schöne "Parodien“, indem sich Gasser in den Stil und in die Welt des zitierten Autors elegant hineinversetzt. Allzu bemüht wird freilich eine Totalität verschiedenster Lesertypen angesprochen: Moby Dick und Harry Potter, James Joyce und Yann Martell lassen sich denn doch recht schwer an einem (Bücher-)Tisch zusammenbringen ... TL

Markus Gasser: Das Buch der Bücher für


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige