Welt im Zitat 

Fehlleistungsschau

Feuilleton | aus FALTER 25/14 vom 18.06.2014

Mit die Bilda vom Vata

Am Anfang stand eine zündende Werbeidee - denn Helmut Herz, 1956 Marketingleiter der bekannten Wäschefabrik Gloriette, wollte damals einen echten Familientag etablieren. Zum Erfolg trug auch ein österreichweiter Mal- und Zeichenwettbewerb bei: Kinder waren aufgerufen, Bilda und Beruf des Vaters einzusenden. Seitdem wird also allen Papas mit besonderer Liebe gedacht (siehe auch auf unserer Leserbriefseite).

Die Sonntagskrone erklärt uns die Genese des Vatertags

Auffällige Abwesenheit

Dass unter den auf Deutsch zwischen 1987 und 2008 erschienenen Werken Boltanskis die Studie der Kriminalliteratur aus dem Jahr 2013 fehlt, fällt auf.

Aus einer Rezension im Spectrum der Presse

Sakrales Alkoholgebot

Die Türkei verabschiedet sich ein weiteres Stück von ihrer säkularen Tradition. Am Mittwoch trat das von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan urgierte Anti-Alkohol-Gesetz in Kraft. Werbeverbote für Bier und Spirituosen sind ab sofort unter Strafandrohung verboten.

Aus der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige