Rasenhase 

Endlich wieder Fußballer ohne Fußballerfrisur

WM-Topmodels

Stadtleben | aus FALTER 25/14 vom 18.06.2014

Auf vielfachen Wunsch begleitet die Falter-WM-Berichterstattung auch diesmal die Rubrik "Rasenhase“. Wer es hier reinschafft, zählt zu den niedlichsten, schnuckeligsten, hübschesten Fußballern des Turniers. Oder zu den männlichsten. So wie Sergio Ramos. Tätowiert sind sie mittlerweile alle. Der Andalusier, 28, widmet die Inschriften auf den Unterarmen seinen Eltern, der Bizeps gehört den Opfern von 9/11 und 3/11 (Madrid), der Rücken ist für Neffen und Nichten reserviert. Und neuerdings trägt der Innenverteidiger von Real Madrid auch nicht mehr diese lächerliche Fußballerfrisur mit Zöpfchen, sondern einen sauberen Haarschnitt. Und er ist Besitzer eines wundervollen Vollbarts, was dem Mann gut zu Gesicht steht und ihn zum Rasenhasen qualifiziert. Holland hat Spanien böse geschlagen? Egal, wir schauen in Ramos’ Glutaugen und träumen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige