Wien, wo es isst  

Margaretenspitz: Greißler, Bauernmarkt und Yes, ve gan!

Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Stadtleben | Lokalaugenschein: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 25/14 vom 18.06.2014

Der Kollege, der sonst für diese Rubrik zuständig ist (aber momentan einen Ochsen zerlegt, sich dabei filmen lässt und darüber bloggt), war zwar erst im Herbst in der Gegend, aber seither hat sich im "Margaretenstraße Center“ ein bisschen was getan. Darum also ein Aushilfsgrätzel aus der boomenden Nachbarschaft.

Chili con Carne ohne Fleisch

Vergangene Woche nämlich eröffnete - nach langer Vorlaufzeit - endlich die deutsche Vegansupermarktkette Veganz am Margaretenspitz ihre erste Wiener Filiale. Und die Veganer sind begeistert, hier viele Produkte, die sie nur aus dem Internet kennen, zu bekommen. Interessant ist ja, dass die Referenz bei vielen veganen Lebensmitteln das Fleisch ist. Tofurky heißt so eine beliebte Marke. Weniger appetitlich: die Marke Wie ("Wie Chili con Carne“ - ohne Fleisch). Egal, ein großer Teil des riesigen Sortiments ist sogar bio, die Preise sind erstaunlich günstig. Leider gibt es kein Bistro, dafür aber ein Kühlregal mit frischen Snackprodukten,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige