Film Neu im Kino

Große Namen, Melodramen: "Am Hang"

Lexikon | Michael Pekler | aus FALTER 25/14 vom 18.06.2014

Über nichts anderes kann man besser sprechen als über die Liebe. Vor allem, wenn es um eine Frau geht, in die zwei Männer verliebt sind, ohne voneinander zu wissen. Nun sitzen der schon etwas ältere Felix (Henry Hübchen) und der schöne Thomas (Max Simonischek) jeden Abend auf der Terrasse eines Tessiner Hotels und liefern sich Wortgefechte über das Verhältnis zu ihrer in Rückblenden auftauchenden Frau und Geliebten (großartig: Martina Gedeck). Der betrogene Ehemann und der Hallodri sprechen dabei geschraubte Sätze, über die sich Hesse, der Lieblingsautor der großen Abwesenden, allenfalls lustig gemacht hätte. Markus Imboden hat mit "Am Hang" ein bürgerliches Eifersuchtsdrama par excellence entsprechend theatralisch inszeniert, alles steuert auf ein Finale furioso hin, und die Männer machen sich zu den Narren, die sie sind.

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige