Empfohlen Kiss legt nahe

Kindheit im kulturellen und historischen Wandel

Lexikon | aus FALTER 26/14 vom 25.06.2014

Die 24. Internationale Sommerakademie des Instituts für Jüdische Geschichte mit dem Titel "Das Ende der Kindheit? Jüdisches Kindheit und Jugend ab 1900" geht der Frage nach, wie Kindheit heute definiert wird sowie wann und wodurch Kindheit endet. Ein Schwerpunkt gilt der Betroffenheit von Kindern durch rassistische Verordnungen, Flucht und Vertreibung und Deportation in Ghettos und Konzentrationslager, die zunehmend im Forschungsinteresse steht. Referentinnen und Referenten aus Österreich, Deutschland, Dänemark, Polen und La Réunion stellen sich dem Thema. Der Eintritt ist frei, Info und Anmeldung unter www.injoest.ac.at. WU Campus, Festsaal 2, Mi, Do 9.30 (bis 4.7.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige