Theater Tipps

Eine Zeitreise in das Biedermeier-Wien

Lexikon | WK | aus FALTER 26/14 vom 25.06.2014

Wiederaufnahme einer Zeitreise ins Biedermeier-Wien: Auf den Spuren von historischen Mordfällen aus dem 19. Jahrhundert führt das von Susita Fink inszenierte Stationentheater "Von Großkopfade und Sacklpicka" mit Schauspiel, Puppenspiel und Musik zu authentischen Schauplätzen im 3. Bezirk. Es spielt in den 1820er-Jahren, als Metternich mit seinem Spitzelstaat die Menschen kontrollierte. Die Bevölkerung ist geteilt in reiche "Großkopfade" und arme "Sacklpicka-" - Letztere werden von Stoff-und Handpuppen dargestellt. Die Tour beginnt im Rochuspark und führt zu insgesamt 11 Stationen; die dabei vorgetragenen Moritaten hat Ernst Molden geschrieben. Anmeldung (www.theater fink.at) erbeten.

Treffpunkt: U3-Station Rochusgasse, Mi, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige