Mehr davon: Gute Brote

Stadtleben | aus FALTER 26/14 vom 25.06.2014

Derlei Imbiss-Rankings werden, wie's ausschaut, demnächst noch ein paar auf uns zukommen. Die lange prophezeite Snack-Revolution scheint jetzt nämlich tatsächlich anzulaufen und in Kombination mit Handwerklichkeit, Individualismus, Nachhaltigkeit und sogar ein bisschen Tradition ist da momentan wirklich einiges Gutes unterwegs. Das sind die besten neuen und alten Brote Wiens:

Trześniewski Von cool ist hier natürlich keine Rede, aber Trzes-Brötchen existieren in einer Kategorie, über die man einfach nicht diskutieren muss. Sie sind einfach unvermeidlich. Besonders, wenn man am Westbahnhof zu tun hat, dort sind sie die Retter in der Not, aber auch auf dem Rochusmarkt spendet der "schwedische Hering" Trost. Im City-Stammhaus sowieso. 1., Dorotheerg. 1, Tel. 01/512 32 91, Mo-Fr 8.30-19.30, Sa 9-17 Uhr, www.speckmitei.at

Reisinger 's Das kleine, feine Tageslokal ist natürlich alles andere als ein Brötchen-Take-away. Aber es gab hier das erste Pulled-Pork-Sandwich Wiens, und Fans sind


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige