Kurz und klein Meldungen

Politik | aus FALTER 27/14 vom 02.07.2014

Novomatic gewinnt Die Spielbanklizenzen für Wien und NÖ gehen an den Glücksspielkonzern Novomatic und ein schweizerisch-deutsches Bieterkonsortium, das das Palais Schwarzenberg in ein "Grand Casino" verwandeln will. Casinos Austria geht leer aus. In Österreich gibt es somit bald 15 Kasinos, zwölf davon betreibt die Casinos Austria. In Wien bekommt sie nun Konkurrenz vom Erzrivalen Novomatic, der seine (um nur 10.000 Euro gepachtete) Admiral-Spielhalle im Prater zu einem Kasino mit rund 800 statt bisher 400 Automaten ausbauen darf.

460.000.000 Euro will die Autobahngesellschaft Asfinag im kommenden Jahr in den Erhalt und die Sanierung von Straßen investieren.

Bettelverbot Das schwarz-grün regierte Bundesland Oberösterreich erlässt nun eine Verschärfung des Bettelverbots. Ein Vorschlag des LH-Stv. Reinhold Entholzer (SPÖ) wurde am Montag von der Landesregierung abgesegnet. Bald soll das gewerbsmäßige Betteln unterbunden werden.

Cannabisverbot Ist da Bewegung in der Drogendebatte? In Tirol forderten die Sozialdemokraten auf einem Parteitag mehrheitlich die Legalisierung von Cannabis. In Kärnten ist Landeshauptmann Peter Kaiser für eine "Entkriminalisierung" des "Ausprobierens", aber gegen eine Legalisierung. Junge Menschen sollten nach dem Kiffen weiter ärztlich untersucht werden, findet Kaiser. Wer die Droge nur einmal probiert hat, solle straffrei bleiben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige