Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | BARBARA TÓTH | aus FALTER 27/14 vom 02.07.2014

Das politische Sommerloch hat begonnen. Alle starten in die Ferien, auch die Politiker. Juli und August sind in Österreich traditionellerweise besonders nachrichtenarme Monate. Also machen Zeitungen und Magazine aus der Not heraus ihr eigenes Programm.

Die Presse am Sonntag etwa startete letztes Wochenende ihre Sommerserie "99 Ideen für Österreich". Im Falter gab es 99 Ideen für ein besseres Österreich schon vor einem Jahr zu lesen, damals suchten wir in den Wahlprogrammen der heimischen und deutschen Parteien nach Interessantem und wurden wirklich oft fündig. Die Presse am Sonntag will in den kommenden neun Wochen neun Problemfelder beschreiben. Los ging es mit dem Thema Demografie. "Constructive Journalism", also konstruktiven Journalismus nennt man diese Zugänge, sie sind auch eine Antwort auf die Inhaltsleere und diese ewigen Wiederholungen in der Politik. Es kann eigentlich nur besser werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige