Doris Knecht Selbstversuch

Das muss eine Mutter doch bemerken

Falter & Meinung | aus FALTER 27/14 vom 02.07.2014

Immer wieder fällt mir ein Kind auf, das ein graues Leiberl trägt, das hinten ein Loch hat. Das Kind trägt sehr oft dieses sonst eher unauffällige Leiberl, das mir überhaupt nur wegen dieses Lochs auffällt, immer dieses Leiberl mit dem Loch hinten, seit Monaten schon, und das Loch scheint jedes Mal ein wenig größer zu werden. Jedes Mal, wenn ich das Kind mit dem löchrigen Leiberl sehe, denke ich: Das muss der Mutter von dem Kind doch auffallen, dieses Loch, so was ist doch schnell geflickt, fällt das der Mutter denn gar nicht auf?

Doch, tut es, jeden Tag, und jedes Mal denke ich mir: Ja, eh, das ist doch schnell geflickt, das mache ich gleich morgen. Das klingt nun eher nach dem Langen, dessen Lebensmotto "Gleich morgen" einst in Unziale oder Helvetica light in das Gurkenglas mit seiner Asche graviert sein wird. Beim Lieblingsleiberl eines zwölfjährigen Teenagers aber macht es Sinn, dessen Flickung auf einen Zeitpunkt zu verschieben, an dem das Leiberl frisch gewaschen sein wird.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige