Wieder gelesen

Bücher, entstaubt

Politik | aus FALTER 28/14 vom 09.07.2014

Die Welt der Antifeministen

Weil sie verteidigte, dass auch die "großen Töchter" in der Hymne vorkommen, tobte ein Shitstorm gegen Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ). Manch ein Hassposter entpuppte sich als Antifeminist, der den Feminismus radikal ablehnt. Wer mehr über diese Bewegung wissen will, sollte die Antifeminismus-Studie der Heinrich-Böll-Stiftung lesen. Sie bezieht sich auf Deutschland, erklärt aber auch uns Österreichern, wie die Feministinnen-Hasser denken und wie sie online Stimmung machen.

Hinrich Rosenbrock: Die antifeministische Männerrechtsbewegung. Heinrich-Böll-Stiftung. 176 S., als PDF gratis unter boell.de downloadbar


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige