Am Apparat

Warum nehmen Sie keine Schwarzen auf, Herr Hacker?

Telefonkolumne

Politik | Interview: R. Eisenreich | aus FALTER 28/14 vom 09.07.2014

Aufgrund der Zusage 'wir nehmen keine Schwarzafrikaner' musste ich die Frau mit dem Baby abweisen. Mir hat das Herz geblutet, aber ich halte mein Wort." Das sagt die Leiterin eines Wiener Flüchtlingsheims in einer "Am Schauplatz"-Doku auf Archivmaterial von 2005 zu Anrainern. Betrachtet man die Fotos in der aktuellen Broschüre des Hauses, scheint die Zusage noch heute zu gelten. Peter Hacker, Geschäftsführer des Fonds Soziales Wien, in dessen Auftrag die Unterkunft betrieben wird, erklärt.

Herr Hacker, warum dürfen bei Ihnen keine "Schwarzafrikaner" wohnen?

Das ist keine Frage des Herkunftslandes, sondern es ist eine Einrichtung mit einem Schwerpunkt auf Familien, egal ob die Hautfarbe rot, schwarz, grün oder lila ist. Und wir haben kaum schwarzafrikanische Familien.

In der ORF-Reportage klingt das anders.

Ich habe sie nicht gesehen, will aber auch keine neun Jahre alte Aufnahme diskutieren. Um das Zusammenleben und die Integration zu fördern, versuchen wir, in den Flüchtlingsheimen Communitys zu haben. Die bilden sich bei Flüchtlingen, die hier keine Anknüpfungspunkte haben, natürlich auch auf Grundlage kultureller Gemeinsamkeiten. Die Fluchtgründe der Menschen stehen oft im Widerspruch zueinander, das kann die Harmonie in einer Einrichtung beeinflussen.

Gibt es also auch Unterkünft e, in denen vor allem Menschen aus bestimmten afrikanischen Communitys wohnen?

Na freilich. Ich halte es auch für wichtig, dass wir Flüchtlingen zeigen, dass in unserer Welt andere Grundsätze des Miteinanders gelten und man Unterschiedlichkeiten akzeptieren muss.

Wäre es da nicht sinnvoller, die verschiedenen Gruppen nicht zu segregieren?

Nicht jede Rücksichtnahme auf Unterschiede ist Segregation. Dass in Studentenheimen vor allem Studenten wohnen, ist auch keine. Wir bringen auch keine alleinstehenden Männer da unter, wo Familien sind - das ist keine Segregation, sondern Intelligenz.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige