Kunst Kritik

Farbige Lettern und Schleifen frei formiert

Lexikon | NS | aus FALTER 28/14 vom 09.07.2014

Was verbindet die Wörter "Hands", "Bunker" oder " Action", die auf den locker in der Ausstellung von Siggi Hofer verteilten Holzleisten kleben? Dass es sich um Namen von Gay Clubs und Bars handelt, darauf werden wohl die wenigsten kommen. In seiner Schau "WOOF 1970-1992 u. 2014" in der Galerie Meyer Kainer zeigt der 1970 geborene Künstler besagte Holzskulpturen neben in Ölpastell gemalten Bildern mit mäandernden Endlosschleifen und Schriften. Hofer verschachtelt die oft in windschiefen oder seitenverkehrten Buchstaben gemalten Wörter mit bunten Quadraten und Streifen. Gerade in der Fülle machen die Schriftbilder viel her und vermitteln auch einen gewissen Humor, wenn Sätze wie "Es gibt nichts Schönes in Italien" oder "Mein Bruder findet keine Arbeit" verewigt werden.

Galerie Meyer Kainer, bis 19.7.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige