Beisl Der steirische Gourmet

Zu den neun Gewürzen

Steiermark | Gastwerkstättentest: Günter Eichberger | aus FALTER 28/14 vom 09.07.2014

Es ist historischer Boden. Im Haus der Industriellenfamilie Feuerlöscher traf sich in der Zwischenkriegszeit die damalige Avantgarde aus Kunst und Politik. Einer der Gäste war der legendäre Architekt und Widerstandskämpfer Herbert Eichholzer. Heute ist dort Prenning's Garten, wo es unter der Ägide von Gabriel Hirnthaler neben Kulturveranstaltungen neuerdings auch eine "Gastwerkstätte" gibt. Wer die "Schnabelweide" auf dem Kaiser-Josef-Platz vermisst hat, kann aufatmen: Gisi Kurath und Partnerin Birgit Kurzweil (kuk) kochen wieder auf, was die Region je nach Saison hergibt.

Bei unserem Besuch ist das eine Fülle von Schmankerln. Eine dicke Erdäpfelsuppe ( € 3,50) mit Lorbeer, bei der die Schalen drangeblieben sind. "2 x Melanzani" ( € 6,80) ist eine kleine, kalte Köstlichkeit, einmal als Paste, einmal gebraten mit neun Gewürzen, die tatsächlich harmonieren. Der Vorspeisenteller ( € 10,20) bietet Spinat-Quiche, Rote-Rüben-Auflauf, Schafkäse und gefüllte Tomaten. Die Pastasciutta ( € 5,20) mit Zimtstange und Majoranblättern ist allein die Reise nach Deutschfeistritz wert. Zum Schoko-Mohn-Kuchen gibt es statt Obers einen Klacks griechisches Joghurt mit Minze.

Resümee

Sogar baden kann man in diesem Küchenzaubergarten. Bio-Weine von Otto Knaus werden auch ans Becken serviert.

kuk, Gastwerkstätte Prenning's Garten, Übelbacherstraße 159, Deutschfeistritz, Tel. 0664/253 19 96, Do-Sa 12-20 Uhr, kuk@prenningsgarten.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige