Beisl Der steirische Gourmet

Die ganze Welt ist Leberkäse

Steiermark | Stadltest: Günter Eichberger | aus FALTER 29/14 vom 16.07.2014

Angepriesen wurde es uns als skurrilstes Lokal der Stadt. Es gibt hier Leberkäse - ausschließlich. Wenn auch von verschiedenen Tieren, in allen denkbaren Zubereitungsvarianten. Pferd, Pute, Lamm und der traditionellen Mischung aus Schwein und Rind. Pikant, à la Bratwurst, käsekrainerleberkäsig und pizzaartig gewürzt. Wer wie wir schon lange keinen Leberkäse mehr gegessen hat und die Bezeichnung wegen ihrer heiteren Verfremdung des Bezeichneten schätzt ein surreales Bild von einem Wort, das sich um seinen Gegenstand scheinbar nicht schert -, kehrt hier neugierig ein. (Dass der Leberkäse ursprünglich ein wenig Leber enthielt - wie heute noch im traditionellen Stuttgarter Rezept - und seiner Form nach an Käse erinnert, fällt nicht ins Gewicht.)

Wir essen also Leberkäse. Ob würzig wie vom Pferd oder mild wie vom Truthahn - es bleibt doch eindeutig Leberkäse. Und das ist auf die Dauer nicht sehr spannend. Aber das kann dem Produkt und dem Lokal, das sich an schlichte Geschmäcker richtet, nicht vorgeworfen werden. Immerhin gibt es Erdäpfelsalat, wenn auch ohne Zwiebeln, vielleicht um die Geschmacksnuancen der einzigen Spezialität voll zur Geltung zu bringen.

Resümee

Ernsthafte Trinker nehmen hier zum Frühstücksbier gern eine Leberkässemmel. Das Völlegefühl muss als Begleiterscheinung in Kauf genommen werden.

Leberkas Stadl

Neue Welt Gasse 6,8010 Graz, Tel. 0664/551 11 66, Mo-Do 8-2, Fr 8-4, Sa, So rund um die Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige